Sieht dein Angebot auch so aus…?

Letzte Woche hab ich mir ein paar neue Laptops angeschaut.

Ich war dazu in ein paar PC-Geschäften hier im Norden von Thailand und überrascht, wie leicht die Teile geworden sind.

Mein bereits fünf Jahre altes MacBook Pro kam mir im Gegensatz dazu fast vor wie ein alter Backstein.

Nicht, dass ich vorhabe zu Windows zu wechseln…

Doch einige der Angebote, die ich gesehen habe waren echt attraktiv.

Zumindest dann, wenn ich sie verstanden habe. Und nein, das lag nicht an der Sprache.

Hier ist was ich meine…

Einige der Angebotsschilder auf den jeweiligen Laptops waren so zugepflastert mit Informationen, dass ich gar nicht mehr wusste was wichtig war und was nicht.

Es war unglaublich schwer die richtigen (und wichtigen) Informationen herauszufiltern und die Angebote gegenseitig zu vergleichen.

Hinzu kommt natürlich, dass die Namen von einigen Laptop-Herstellern meist auch nicht unbedingt für Klarheit sorgen…

„Acer SF514-54GT“ oder doch lieber „Acer SF515-57…“ oder was auch immer…

Hier ein Bild aus einem der Shops, in dem ich letze Woche war:

Irre oder?

Auch wenn du jetzt vielleicht lachst und denkst das gibts nur in Thailand…

Nope…

Immer wieder sehe ich das gleiche – wenn auch nicht ganz so krass – auf Sales-Pages im Internet.

Hier ein Beispiel eines Proteinshake-Angebots:

Ist für dich klar, was du hier bekommst?

„1 Pack“ aber dafür 2 Beutel

und dann die Option„3 Pack“ aber 4 Beutel im Bild?

und schließlich…

„2 Pack“ und 6 Beutel im Bild?!?!

Hääää?

Also ich komm da nicht ganz klar und finde es verwirrend.

Wie schon oben gesagt… Solche Angebote bzw. Angebotsstrukturen sind kein Einzelfall (achte mal darauf, wenn du online einkaufen gehst).

Deshalb…

Egal ob du Supplements, andere Produkte oder einen Service verkaufst. Achte immer darauf dein Angebot so klar wie möglich zu machen. Und wenn du mehrere Optionen anbietest dann zeige deinem Kunden, worin genau der Unterschied besteht.

Denn nur wenn der Kunde weiß, was er bekommt und überzeugt ist das richtige Angebot zu bekommen ist er bereit den Geldbeutel zu zücken und von dir zu kaufen.

In diesem Sinne…

Cheers

Björn

Ich poste nicht jede E-Mail hier auf meiner Website… Die besten E-Mails bekommen nur meine E-Mail Abonnenten. Wenn du all meine E-Mails bekommen willst, dann schlage ich vor du abonnierst am besten direkt meinen Newsletter:

Die Anmeldung erfolgt gemäß meiner Datenschutzerklärung

Kein Spam, kein BS Mit deiner Anmeldung abonnierst du automatisch meinen täglichen, kostenfreien Newsletter, in dem ich dir Tipps zum Thema Freelancing und Copywriting sowie Angebote zu meinen Produkten senden werde – Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Schreibe einen Kommentar